Home / Süd- Südostasien / Singapur Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

Peru Titikaka See023
Peru Titikaka See023 (Samuel)
Bolivien - Peru / Jürgen und Andrea Schmid
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Durlacher.de


Singapur

Der Name „Singapur“ entstammt dem Sanskrit und setzt sich zusammen aus Singha (सिंह siṃha, „Löwe“) und Pura (पुर pura, „Stadt“), bedeutet also Löwenstadt.

Bei der Besiedlung im 7./8. Jahrhundert bekam das damalige Fürstentum zunächst den Namen Temasek („Stadt am Meer“). Laut einer Legende flüchtete im 14. Jahrhundert ein hinduistischer Prinz aus Sumatra dorthin. Er war wegen einer Heirat mit einer javanischen (buddhistischen) Prinzessin in die politischen Wirren zwischen dem hinduistischen Sri-Vijaya-Reich von Sumatra und dem buddhistischen Majapahir-Reich auf Java geraten. Der Legende zufolge soll der Prinz im dichten Dschungel einen Löwen gesehen haben (was allerdings nicht möglich ist, da es Löwen in diesem Teil der Erde nicht gibt. Wahrscheinlicher ist ein Tiger). Dieses Ereignis war für den Prinz aufregend genug, um den Ort fortan "Löwen-Stadt" zu nennen.
Der Staat Singapur liegt südlich der Johorstraße unmittelbar vor dem Südende der Hinterindischen und der Malaiischen Halbinsel, auch Malakka-Halbinsel genannt. Dort befindet er sich zwischen Malaysia im Norden und Indonesien im Süden auf einer Hauptinsel, drei größeren und etwa 50 kleineren weiteren Inseln.

Die Stadt Singapur, die den Großteil des Inselstaats einnimmt, liegt bei den Koordinaten: 1° 17' N, 103° 50' O Koordinaten: 1° 17' N, 103° 50' O auf einer Insel, die im Norden durch einen künstlichen Damm, den Johor-Singapore Causeway, mit der Stadt Johor Bahru und im Westen durch eine Brücke, den Second Link, mit dem Festland (Malaysia) verbunden ist. Die höchste Erhebung des Inselstaats ist mit 166 Metern der Bukit Timah Hill im Bukit Timah Reservat.

Ursprünglich war nur der Süden des Landes am Singapur-Fluss bewohnt. Die restlichen Teile des Landes bestanden aus tropischem Regenwald oder wurden landwirtschaftlich genutzt. In den 1960er Jahren wurden neue Stadtgebiete vor allem als Satellitenstädte außerhalb des ursprünglichen Stadtgebietes errichtet. Die Regierungsbehörde Urban Redevelopment Authority ist verantwortlich für die Stadtentwicklung. Besonderer Wert wird dabei auf effiziente Landnutzung und -verteilung sowie Verkehrsplanung gelegt. In einem Entwicklungsplan wird die Landnutzung für die 55 Planungsgebiete (einschließlich der zwei Wasserschutzgebiete), die zu fünf Regionen gruppiert werden, festgelegt. Die administrative Gliederung Singapurs umfasst fünf Community Development Council (CDC)-Distrikte, die von Bürgermeistern (Mayor) und örtlichen Räten verwaltet werden. Diese Gliederung ist völlig inkompatibel mit der Regionalgliederung der Landesplanung.

Aufgrund der knappen Landfläche spielt für Singapur die Landgewinnung eine große Rolle. Das Erdmaterial wird dazu von eigenen Bergen, dem Meeresboden oder von Nachbarstaaten entnommen. Dadurch stieg die Landfläche von 581,5 km² in den 1960er Jahren auf heute 697,2 km² und soll bis 2030 noch um etwa 100 km² (800km²) wachsen.

Das Klima ist tropisch-feucht. Die Temperatur beträgt fast über das ganze Jahr etwas über 28 Grad Celsius. In den Monaten Oktober bis Februar sind die Temperaturen bedingt durch den Monsun nur etwas niedriger als im restlichen Jahr, bei stärkeren Niederschlägen.

Die Insel Sentosa wird manchmal der südlichste Punkt des asiatischen Festlands genannt. Dies ist etwas umstritten, da sowohl Sentosa als auch Singapur Inseln sind, die jedoch mit Dämmen und Brücken mit dem Festland verbunden sind.

Bevölkerung
Singapur hat eine Fertilitätsrate von nur einem Kind pro Frau. Das heißt, dass die Einwohnerzahl bald stark sinken wird, da zur natürlichen Reproduktion einer Bevölkerung 2,1 Kinder pro Frau nötig sind. Vergleich: Deutschland hat 1.33 Kinder/Frau (2007).
Damit gehört Singapur zu den Ländern, in denen am wenigsten Kinder geboren werden (im Vergleich zur Gesamtbevölkerung), d. h. der Altersdurchschnitt nimmt stark zu, es gibt immer weniger Jugendliche und Kinder. Da aber Singapur ein eher multikultureller Stadtstaat ist, kann es auf Zuwanderung zurückgreifen, um die Alterung zu mindern.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Singapur (Hits: 3413)

Gefunden: 57 Bild(er) auf 3 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 20.

95malaysia001
95malaysia001 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia002
95malaysia002 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia003
95malaysia003 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia004
95malaysia004 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia005
95malaysia005 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia006
95malaysia006 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia007
95malaysia007 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia008
95malaysia008 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia009
95malaysia009 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia010
95malaysia010 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia011
95malaysia011 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia013
95malaysia013 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia014
95malaysia014 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia016
95malaysia016 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia017
95malaysia017 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia018
95malaysia018 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia019
95malaysia019 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia020
95malaysia020 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia021
95malaysia021 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0

95malaysia022
95malaysia022 (Samuel)
Singapur
Kommentare: 0


1  2  3  »  Letzte Seite »

Bilder pro Seite: 

 

 

RSS Feed: Singapur (Neue Bilder)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de