Home / Gastbeiträge / Zimbabwe / Andrea Liere Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

01venezuela120
01venezuela120 (Samuel)
Venezuela
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Durlacher.de


Zimbabwe / Andrea Liere

Erinnert sich noch jemand an dieses Land namens Simbabwe, wo dieser Diktator Mugabe die ganzen weißen Farmer vertreiben wollte? War den kommerziellen Medien ja immer eine Titelseite wert, bis sie dann auf den Irak umgestiegen sind. Demnach ist die Unterdrückung jetzt zu Ende? Äääh... nein, eigentlich ist es in Wirklichkeit schlimmer geworden, die SimbabwerInnen leben in einem inoffiziellen Ausnahmezustand. Demnach sind der revolutionäre Robert Mugabe und seine Partei immer noch damit beschäftigt, gegen gierige weiße Farmer zu kämpfen? Nicht ganz. Minister der Regierungspartei Zanu PF und Bonzen reißen sich die besten Farmen unter den Nagel. Und vielleicht aben die kommerziellen Medien auch vergessen, Euch zu erzählen, daß auf einen getöteten weißen Farmer ungefähr 20 schwarze OppositionsanhängerInnen kommen, die auch ermordet werden.
Und wie sieht dieser Widerstand aus? Nun, de Widerstand hat alle möglichen Formen angenommen, aber die bei weitem revolutionärsten und lustigsten sind die Graswurzelgruppen. Eine solche Gruppe ist WOZA (Women Of Zimbabwe Arise, Frauen Simbabwes steht auf!), ein aktionsorientiertes Netzwerk von Frauen aus den Gemeinschaften, das ein gesundes Mißtrauen gegen Hierarchien pflegt. Die Ghettofrauen, die das Netz aufgebaut haben, hatten genug davon, zu sehen, wie Leute Machtpositionen anvertraut bekommen und sie dann ausnutzen, darum entwickelten sie ein Netzwerk mit Sponti-Geist und dezentralisierter Struktur. Um ein Teil von WOZA zu sein, ist kein Mitgliedsausweis nötig, laut Jenni Williams, einer der eifrigen WOZA-Gründerinnen, braucht frau nur "zwei von diesen" – zwei Brüste! Sie haben eine Lawine direkter Aktionen gegen das Mugaberegime ausgelöst, von Demos gegen repressive Sicherheitsgesetze bis zu Aktionen gegen die Inflation. Neulich, am Welt-Flüchtlings-Tag, organisierten WOZA-Mitglieder eine Aktion, um dagegen zu protestieren, daß SimbabwerInnen von einem gewalttätigen Staat zu Flüchtlingsschicksalen gezwungen werden. 33 wurden in der Stadt Bulawayo im Süden des Landes verhaftet. Ein Dutzend weitere Frauen bahnten sich daraufhin unerbittlich ihren Weg zur Polizeiwache und forderten, ebenfalls verhaftet zu werden, aus Solidarität mit ihren Genossinnen! Langsam aber sicher knüpfen Graswurzelgruppen wie WOZA Netze der Freiheit mit ihren unwiderstehlichen Ideen von Demokratie zum Mitmachen, freier Rede und Liebe.
Quelle: ttp://www.ainfos.ca/04/jul/ainfos00265.html (Hits: 2801)

Gefunden: 0 Bild(er) auf 0 Seite(n). Angezeigt: Bild 0 bis 0.

In dieser Kategorie sind keine Bilder vorhanden.




Bilder pro Seite: 

 

 

RSS Feed: Zimbabwe / Andrea Liere (Neue Bilder)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de