Home / Mittel-/Südamerika / Brasilien Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
Zufallsbild

DSC06095
DSC06095 (Samuel)
Matara - Besuch von Tsunami Waisenkindern
Kommentare: 0


Samuel Degen
Stupferich.org
4utours
Trebeltal.net
Durlacher.de


Brasilien

Ein sogenannter "Famtrip" mit Reisebürokollegen.
Neben Salvador da Bahia besuchten wir auch Recife, je mit Umgebung.
------------------------------
Trotz des ungezügelten Ansturms auf die Sinne kommt man hier auch zur Ruhe und zu sich selbst. Beinahe 8000 km Küste mit paradiesischen Stränden, zu denen keine Kurtaxe und kein Strandwächter den Zugang verhindern. Ein tropischer Urwald, der bis zu tausend Jahre alte Baumriesen und noch unentdeckte Indianerstämme beherbergt. Die riesige Feuchtsavanne des Pantanal, in dem eine wahre Arche Noah der Menschheit auf uns wartet. Das gebirgige Goldgräberland Minas Gerais mit verträumten kolonialen Barockstädtchen wie Ouro Preto. Und nicht weit davon die aus der Wildnis gestampfte Reißbretthauptstadt Brasília oder pulsierende Millionenmetropolen wie São Paulo und Rio de Janeiro.

Das Land der Superlative und Gegensätze bietet für jeden etwas, ob Action, Wellness, Natur oder den leicht herzustellenden Kontakt zu temperamentvollen Menschen. Der beste Ort, um Brasilien und seine Menschen kennen zu lernen, ist zweifellos der Strand. Hierher kommt man zum Flirten, Tanzen, Singen, Trinken, Spielen und Schwimmen. Die „Praia“ ist der Treffpunkt der Nation. So wie man früher in den kolonialen Städten rund ums Karree flanierte, so trifft man sich heute am Strand: das große Wohnzimmer Brasiliens, Plaza, Bar, Laufsteg, Kinderstube, Liebeslaube – und Badezimmer. Der Strand ist die generöse Gabe der Natur auch für die Ärmsten, die göttliche ausgleichende Gerechtigkeit. Mögen die Häuser und Hütten bescheiden sein – der Strand gehört allen.
Die 185 Millionen Brasilianer sind im Schnitt erst 27 Jahre jung, leicht merkt man es an der allgemeinen Verspieltheit der Bevölkerung. Der Fußball ist rund, aber das Hüpfen, Springen, Schlenzen und Tanzen haben ihm die Brasilianer beigebracht. Das runde Leder hält die Nation zusammen wie sonst nur die Musik. Ob Samba in Rio, Axé in Bahia oder Forró im Nordosten – Brasilien ist ein Füllhorn an einmaligen Musikstilen und die Leidenschaft zum Tanzen scheint den Brasilianern in die Wiege gelegt. Ein Universum an exotischen Klängen und mitreißenden Rhythmen erwartet die Reisenden!

Brasilianer lieben und pflegen ihre Kultur. Viele Volksfeste, darunter die Festas juninas, zeugen davon. Gleichzeitig ist das Land weltoffen, tolerant und integrativ, egal ob U2, die Rolling Stones oder der Papst kommen. In Blumenau feiern die Deutschstämmigen ihr Oktoberfest, im Stadtteil Liberdade von São Paulo die Japaner ihr Sternenfest und in Salvador huldigen die Nachkommen der afrikanischen Sklaven ihrer Meeresgöttin Iemanjá. Im multikulturellsten Land der Welt wird man berauscht sein von den Schattierungen der Hautfarben. Hier gibt es mehr Schwarze als sonst wo in der Welt, ausgenommen vielleicht Nigeria, mehr Weiße als in Deutschland, und nirgendwo leben mehr Japaner außerhalb des Tenno-Reiches als hier. Es ist ein Schmelztiegel der Nationen, der ein hoch dynamisches und produktives Volk hervorgebracht hat.

Mehr und mehr steht Brasilien auch bei Backpackern hoch im Trend, vor allem aufgrund des großen Angebots an Jugendherbergen und günstigen Hotels, der Busverbindungen in jeden Winkel des Landes sowie der im Vergleich zu Europa günstigen Preise. Dabei ist so mancher Ort immer noch nahezu unentdeckt, und fernab vom Massentourismus lassen sich abgeschiedene Traumstrände, Kolonialstädtchen und Urwalddörfer finden!

Natürlich ist Brasilien nicht nur ein Paradies. Wer wollte bestreiten, dass in den elenden Vorstädten Brasiliens ein versteckter Bürgerkrieg tobt? Natürlich ist Brasilien kein gewaltfreies Gebiet – angesichts der herben Kontraste von Arm und Reich ist auch kaum anderes zu erwarten. Doch im Unterschied zu anderen Regionen der Welt gibt es hier keine politisch, ethnisch oder religiös motivierte kollektive Gewalt. Wer den Menschen positiv gestimmt in die Augen sieht und unverstellt auf sie zugeht, wird vermeintliche Mauern schnell überwinden. Brasilien ist kein Land für Einzelgänger. Aber wer würde das hier schon bleiben? So gut wie jeder, der Brasilien bereist hat, kehrt begeistert heim. Oder bleibt gleich da
Quelle und Buchempfehlung: www.stefan-loose.de (Hits: 3830)

Gefunden: 282 Bild(er) auf 15 Seite(n). Angezeigt: Bild 61 bis 80.

95brasilien067
95brasilien067 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien069
95brasilien069 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien071
95brasilien071 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien072
95brasilien072 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien073
95brasilien073 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien074
95brasilien074 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien075
95brasilien075 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien076
95brasilien076 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien077
95brasilien077 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien078
95brasilien078 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien079
95brasilien079 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien080
95brasilien080 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien081
95brasilien081 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien082
95brasilien082 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien083
95brasilien083 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien084
95brasilien084 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien085
95brasilien085 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien086
95brasilien086 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien087
95brasilien087 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0

95brasilien088
95brasilien088 (Samuel)
Brasilien
Kommentare: 0


« Erste Seite  «  1  2  3  4  5  6  7  8  9  »  Letzte Seite »

Bilder pro Seite: 

 

 

RSS Feed: Brasilien (Neue Bilder)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.11 Copyright © 2002 4homepages.de